Zu Tisch in Gotland
Zu Tisch auf ... Gotland. Bei Familie Granlund kommen traditionelle Köstlichkeiten wie Saffranspannkaka auf den Tisch. Lecker! Zu Tisch auf ...

Programminfos

Wiederholung: Samstag, 3. Februar 2018 um 18:30 Uhr
Jenny Granlund gab ihren Job als Kunstlehrerin in Stockholm auf, um in ihre Heimat Gotland zurückzukehren. Dort hat sie mithilfe ihres Vaters eine eigene Schafherde aufgebaut. Sie pflegt mit ihrem Mann und den beiden Töchtern regionale Traditionen. So kocht Jenny gerne alte gotländische Gerichte, die heute nicht mehr in allen gotländischen Familien auf den Tisch kommen.
Gotland liegt inmitten der Ostsee, knapp hundert Kilometer vom schwedischen Festland entfernt. Die Wikinger machten aus der Insel einen wichtigen Handelsplatz, den die Hanse in späteren Jahrhunderten zur vollen Blüte brachte. In der Mitte des 20. Jahrhunderts verließen viele Insulaner ihre Heimat. Seit ein paar Jahrzehnten kehren junge Gotländer auf die Insel zurück, um dort Traditionen und Bräuche zu leben – und im besten Falle ihr Glück zu machen. Jenny Granlund ist aus Stockholm in ihre Heimat zurückgekommen. Die ehemalige Lehrerin für Kunst hat sich eine eigene Schafherde aufgebaut. Das Fleisch der Tiere ist auch jenseits von Gotland begehrt. Jenny hat den Anspruch, mehr als eine reine Fleischproduzentin zu sein. Sie verarbeitet das Fell und die Wolle zu attraktiven Modeaccessoires und Jacken. Dabei verbindet sie alte Muster mit einem neuen Stil. Eine moderne Lebensweise und das Festhalten an Traditionen müssen sich nicht ausschließen. So kocht Jenny gerne alte Gerichte, die heute nicht mehr bei allen gotländischen Familien auf den Tisch kommen. Das bekannteste regionale Gericht auf Gotland ist der Saffranspannkaka, eine Art Milchreis mit Safran. Weniger bekannt ist die Kajpsuppe. Kajp gibt es nur auf Gotland und ähnelt dem Porree. Er ist die wichtigste Zutat für eine traditionelle Suppe. Sie wird aus Kartoffeln, einer Gemüsebouillon, Sahne, etwas Zitrone, Zucker, Salz und Pfeffer zubereitet. Mit der Traditionspflege führt Jenny Granlund ein bäuerliches Dasein in moderner Zeit fort. Sie ist davon überzeugt, dass die Geschichte und das Bewusstsein, woher man kommt, zum Leben der Menschen gehören.