Replay

Inkognito, also frei? - Yann Perreau

In Zeiten von Massenüberwachung und Big Data erscheinen der Schutz und das Verbergen der eigenen Identität wichtiger als je zuvor. Ist Anonymität die neue Freiheit unserer Zeit? Mit den Gästen Yann Perreau, Schriftsteller, und Isabelle Falque-Pierrotin, Präsidentin der CNIL werden diese und weitere spannende Fragen diskutiert.
Philosophie - 22ème série (17/18)
Philosophie Massenüberwachung, Big Data ...: Ist Anonymität die neue Freiheit unserer Zeit? Philosophie

Philosophie
Inkognito, also frei?

Massenüberwachung, Big Data ...: Ist Anonymität die neue Freiheit unserer Zeit?

In Zeiten von Massenüberwachung und Big Data wirken Anonymität und Unsichtbarkeit wie neue Versprechen von Freiheit. Dabei ist das Verbergen der eigenen Identität eine uralte Strategie, angewandt etwa von Autoren, die unter Pseudonymen veröffentlichen. Romain Gary, Daft Punk und die Hackergruppe „Anonymous“ nutzten und nutzen das Maskenspiel zu ganz unterschiedlichen Zwecken. Ist Anonymität die neue Freiheit unserer Zeit?

Der 1977 in Paris geborene Yann Perreau war stellvertretender Kunstattaché im französischen Generalkonsulat in Los Angeles. Er ist Schriftsteller, Journalist und Kunstkritiker. In seinem letzten Buch beschäftigte er sich intensiv mit der Thematik der Anonymität. Isabelle Falque-Pierrotin ist die französische Staatssekretärin und seit dem 21. September 2011 Präsidentin der französischen Datenschutzbehörde CNIL.