Programminfos

Wiederholung: Donnerstag, 3. März 2016 um 03:25 Uhr
Den etablierten Kirchen kehren immer mehr junge Europäer den Rücken. Die uralte Frage nach dem Sinn des Lebens aber bleibt. Also machen sich junge Europäer auf die Suche nach Selbsterkenntnis: Welche Werte brauche ich im Leben, um glücklich zu sein? Was macht einen "guten" Menschen aus? Oder auch ganz schlicht: Wer bin ich? Die konkreten Antworten sehen für jeden anders aus ...
Den etablierten Kirchen kehren immer mehr junge Europäer den Rücken. Die uralte Frage nach dem Sinn des Lebens aber bleibt. Dumm nur, dass es in der individualisierten, säkularisierten Welt kein klares Regelwerk mehr gibt, welches uns die Sinnfrage abnehmen könnte. Also machen sich junge Europäer auf die Suche nach Selbsterkenntnis, und die wirft Fragen auf: Welche Werte brauche ich im Leben, um glücklich zu sein? Was macht einen "guten" Menschen aus? Oder auch ganz schlicht: Wer bin ich? Die konkreten Antworten auf diese Fragen sehen für jeden anders aus. Manche finden ihre Erfüllung, indem sie einen Großteil ihres Einkommens an Entwicklungshilfeorganisationen spenden - wie die "Effektiven Altruisten" in London. Andere gehen regelmäßig zum Philosophiekurs der "School of Life" in Paris, in der Hoffnung, dort die Frage nach dem Sinn ihres Daseins zu klären. Schon der griechische Dichter Sophokles erkannte schließlich: "Schau, und Du wirst finden - was nicht gesucht wird, das wird unentdeckt bleiben."