Xenius 7
Xenius Fleisch hat einen schlechten Ruf. „Xenius“ zeigt, wie gesunder Fleischkonsum möglich ist. Xenius

Programminfos

Wiederholung: Samstag, 3. Juni 2017 um 07:40 Uhr
Die WHO warnt vor übermäßigem Fleischverzehr, insbesondere von industriell verarbeitetem und rotem Fleisch, also Rind, Schwein und Lamm - er erhöhe das Krebsrisiko. Bedeutet das nun Rostbratwurst ade? Nein, sagen Ernährungsmediziner: Mit den richtigen Zutaten können wir auch weiterhin im Sommer unser Fleisch vom Grill genießen.
Ob Steak, Hähnchenbrust oder Schweineschnitzel, auf den meisten Esstischen darf eins nicht fehlen: Fleisch. Seit Jahren nimmt der Fleischkonsum weltweit zu. Rund 60 Kilo essen Deutsche und Franzosen pro Jahr. Und das, obwohl Fleisch einen schlechten Ruf hat: Ungesund und umweltschädlich soll es sein. „Xenius“ zeigt, wie gesunder Fleischkonsum möglich ist. Die WHO warnt vor allem vor industriell verarbeitetem und rotem Fleisch, also Rind, Schwein und Lamm, es erhöhe das Krebsrisiko. Und auch Grillfleisch steht unter Verdacht: Ein Kilo soll so schädlich sein wie 600 Zigaretten. Bedeutet das nun Rostbratwurst ade? Nein, sagen Ernährungsmediziner: Mit den richtigen Zutaten können wir auch weiterhin im Sommer unser Fleisch vom Grill genießen. Nur den Senf nicht vergessen! In einem Restaurant in der Nähe von Hamburg treffen die „Xenius“-Moderatoren Dörthe Eickelberg und Pierre Girard Ernährungsmediziner Matthias Riedel und lassen ausnahmsweise alles anbrennen. Kann eine einfache Marinade wirklich die dabei entstandenen Giftstoffe neutralisieren? Außerdem erfahren sie von Spitzenkoch Matthias Gförer, wie Fleisch im Kühlschrank länger haltbar bleibt und was ein gutes Stück Fleisch ausmacht. Na dann, guten Appetit.