Invitation au voyage / La découverte au prisme de la culture (50/150)
Stadt Land Kunst Vietnam: Die französische Seite Hanois / USA: Ins Herz der Appalachen mit Ron Rash / Fårö: Freiheit in der Ostsee Stadt Land Kunst
Drei Reisen, drei Einladungen und drei unterschiedliche Geschichten – in jeder Ausgabe der Dokureihe bringt Linda Lorin den Zuschauer an Orte, die große Künstler inspiriert oder die ihre Werke beeinflusst haben.In dieser Folge: Vietnam: Die französische Seite Hanois; USA: Ins Herz der Appalachen mit Ron Rash; Schweden – ein Ort der Freiheit in der Ostsee
(1): Vietnam: Die französische Seite Hanois Landschaftlich und lebensartlich hat Vietnams durchaus Ähnlichkeit mit China. Doch bei einem Spaziergang durch die Straßen von Hanoi wähnt man sich bisweilen in Paris: Die Gebäude im französischen Stil, das Erbe einer fast 100-jährigen Kolonialgeschichte, kontrastieren mit der traditionellen Architektur. Eine Reise zu den französischen Hinterlassenschaften in Vietnam. (2): USA: Ins Herz der Appalachen mit Ron Rash Die wolkenverhangenen Smoky Mountains in North Carolina zählen zu den beeindruckendsten Berggipfeln der Appalachen und den unberührtesten Landstrichen der USA. Dort sind ebenso viele Baumarten heimisch wie in ganz Europa! Die ungebändigte Natur fasziniert den US-amerikanischen Schriftsteller Ron Rash. Hier ist er zuhause, hier sind seine Wurzeln, hier lebt er und schöpft die Inspiration für seine Romane. (3): Schweden – ein Ort der Freiheit in der Ostsee Thomas ist Schwede und Rock’n’Roller mit Leib und Seele – so sehr, dass er einige der größten US-amerikanischen Stars auf die kleine Ostseeinsel Fårö kommen lässt, um dort auf seinem Bauernhof den Traum von Sex and Drugs and Rock’n’Roll hochleben zu lassen. Hier, wo die Natur allgegenwärtig ist, empfindet Thomas das Gefühl von Freiheit.