Bedingungsloses Grundeinkommen für das 21. Jahrhundert?

Mit Anne Eydoux und Marjukka Turunen
Square Idée
Square Idee Bedingungsloses Grundeinkommen: die ersten Ergebnisse eines breitangelegten Tests in Finnland. Square Idee

Square Idee
Bedingungsloses Grundeinkommen für das 21. Jahrhundert

Bedingungsloses Grundeinkommen: die ersten Ergebnisse eines breitangelegten Tests in Finnland.

Das bedingungslose Grundeinkommen oder die Einkommensgarantie hat viele Namen, aber im Grunde geht es nur um ein Einkommen: einen monatlichen Festbetrag für alle Bürger eines Landes, ohne dass daran Bedingungen geknüpft sind. Dieses Grundeinkommen ist kein neues Konzept, wird aber im Vorfeld der Wahlen in Wirtschaft und Politik neu diskutiert.

Wird durch eine zunehmende Automatisierung der Arbeitswelt die Arbeitslosigkeit steigen? Ist das Grundeinkommen utopisch? Wir stellen diese Fragen Marjukka Turunen vom finnischen Sozialversicherungsinstitut KELA, das ein zweijähriges Experiment mit 2000 Arbeitslosen durchführt und das Grundeinkommen verfechtet, im Gegensatz zu Anne Eydoux, Mitglied des Kollektivs "Economistes atterrés" (Entsetzte Ökonomen) und Autorin von "Brauchen wir ein Grundeinkommen?".

Ist das Grundeinkommen ein Aufruf zum Nichtstun oder hilft es unserer Gesellschaft? Kann es die Armut bekämpfen, bedeutet es für uns mehr Freiheit, unser Leben individuell zu gestalten? Linksorientierte Parteien plädieren für eine solidarische Gesellschaft, die über Steuerreformen und gerechte Gehälter finanziert werden soll.

Die grundlegende Frage lautet: Welchen Platz nimmt im 21. Jahrhundert die Arbeit in unserem Leben ein? Oder, um es mit Arthur Rimbaud zu sagen: "Wann werde ich, über alle Gestade und Berge hinweg, die Geburt der neuen Arbeit grüßen?"

LEKTÜRE

Les Économistes atterrés / La Fondation Copernic coordonné par Jean-Marie Harribey et Christiane Marty: Faut-Il un Revenu Universel ?, Editions de l’Atelier, 2017

Präsentation des finnischen Experiments: http://www.kela.fi/web/en/basic-income-experiment-2017-2018

http://www.mein-grundeinkommen.de/ (crowfunding)

Daniel Häni, Philip Kovce: Was fehlt, wenn alles da ist?: Warum das bedingungslose Grundeinkommen die richtigen Fragen stellt, Orell Füssli Verlage, 2015

Götz W. Werner: Einkommen für alle, Bastei Lübbe Taschenbücher, 2008

Heiner Flassbeck, Friederike Spiecker, Volker Meinhardt, Dieter Vesper: Irrweg Grundeinkommen: Die große Umverteilung von unten nach oben muss beendet werden, Westend Verlag, 2012

Martin Ford: Aufstieg der Roboter: Wie unsere Arbeitswelt gerade auf den Kopf gestellt wird - und wie wir darauf reagieren müssen, Plassen Verlag, 2016

Yannick Vanderborght, Philippe Van Parijs: Ein Grundeinkommen für alle? Geschichte und Zukunft eines radikalen Vorschlags, Campus Verlag, 2005

ANSEHEN

Enno Schmidt, Daniel Häni: Le revenu de base, une impulsion culturelle https://www.youtube.com/watch?v=ExRs75isitw