Kunst

Eva&Adele

Das Musée d’Art Moderne ehrt das exzentrische Liebespaar mit einer Ausstellung
Metropolis Eva und Adele
Eva &Adele Eva &Adele Eva &Adele

Eva &Adele

Das Leben von Eva&Adele ist die längste Performance der Welt. Auf keiner Kunstmesse fehlen die beiden kahlgeschorenen, hyperfeminin gekleideten und bunt geschminkten Berlinerinnen. Aber das Paar hat sehr viel mehr zu bieten als nur eine Reihe umjubelter Auftritte.

Das Musée d'Art Moderne in Paris widmet den Künstlerinnen nun eine große Einzelausstellung. Gezeigt wird ein Querschnitt ihrer Kunst aus den letzten 25 Jahren: Videokunst mit dem Werk "Hellas", Gemälde, 1.504 Polariod-Portraits, die zwischen 1991 und 2005 entstanden sind und selbstverständlich der rosarote Eva&Adele–Van, mit dem sie um die Welt gereist sind.

Metropolis hat die Künstlerinnen in Paris rund um die Ausstellungseröffnung begleitet um herauszufinden, wer Eva&Adele wirklich sind.

Autorin: Simone Hoffmann

Eva&Adele, Ausstellungseröffnung
Eva&Adele, Ausstellungseröffnung © Kobalt