Fotografie

Ellen von Unwerth

Für ihr neuestes Buchprojekt „Heimat“ hat Ellen von Unwerth einen Abstecher in die bayerischen Alpen gemacht
Metropolis WDR 3 Ellen von Unwerth
Ellen von Unwerth Ellen von Unwerth Ellen von Unwerth

Ellen von Unwerth

Ellen von Unwerth: Seit drei Jahrzehnten eine der bedeutendsten Modefotografinnen der Welt. Aufgewachsen als Waisenkind in Hessen und Bayern pendelt sie heute zwischen ihren Wohnsitzen Paris, New York und Berlin. Für ihr neuestes Buchprojekt „Heimat“ hat sie einen Abstecher in die bayerischen Alpen gemacht. Mit im Gepäck: Ein paar wunderschöne Mädchen, Top-Stylisten, allerbeste Laune und jede Menge Bildideen, um heimatliche Klischees aufzumischen.

Da posieren Models in aufreizenden Dirndln und rot geschminkten Lippen im Kuhstall beim Melken und wälzen sich mit stämmigen Burschen in Lederhosen im Heu. Also tiefe Einblicke in Dekolletés und bayerische Befindlichkeiten. Wie immer bei Ellen von Unwerth: Poppig, schrill und augenzwinkernd, als wäre der röhrende Hirsch höchstpersönlich am Set dabei gewesen. Und mit Shootings kennt sie sich aus, fast alle berühmten Topmodels hatte sie vor der Linse. Claudia Schiffer ist von ihr entdeckt worden.

In ihrer Jugend war Ellen von Unwerth alles Bayerische doch sehr suspekt: „Ich war auch eher ein Hippie. Wir waren eigentlich eher die Freaks, die Rebellen in der Zeit und mochten das Bayerische eigentlich nicht so, weil es halt sehr konservativ war und ist. Und ich war auch nicht das bayerische Schönheitsideal, war super dünn mit solchen Haaren und alle sagten: Wie sieht die denn aus?“, erzählt die Fotografin.

Autorin: Katja Lüber

Ellen von Unwerth: Heimat. Taschen-Verlag

Hardcover in einer Schlagkassette, 454 Seiten, 750 €

Limitierte Collector’s Edition 1.500 Ex., nummeriert und von Ellen von Unwerth signiert. Erscheinungsdatum: 18.4.

 

Das aktuelle Bildband von Ellen von Unwerth
Das aktuelle Bildband von Ellen von Unwerth © Ellen von Unwerth